Mein erster Gastbeitrag

Delmenhorster Schriftstellerin Katy Buchholz versteckt sich hinter einem Baum
Foto: Lisa-Sophie Buchholz

Liebe Katy, ich weiß nicht, ob Du gerade in Blog-Stimmung bist, aber ich habe gerade einen fertig geschrieben. Möchtest Du vielleicht einen Gastbeitrag für meine Homepage schreiben?, wurde ich neulich von meinem Autorenkollegen Sebastian Görlitzer gefragt. Je nachdem wie Du Zeit hast natürlich.

Ohne darüber nachzudenken antwortete ich ihm: Herzlichen Dank fürs Angebot. Ich schreibe gerne einen Gastbeitrag für deinen Blog, wenn du mir sagst, über welches Thema du ihn gerne hättest.

 

Er schickte mit den Link zu seinem aktuellem Blogartikel:


Er war nicht nur gut geschrieben, sondern regte auch zum Nachdenken an. Das gefiel mir.

... schrieb ich kurzerhand meine eigenen Erfahrungen zu diesem Thema auf. Mit der Bitte zu schauen, ob er mit dem Umfang des Gastbeitrags zufrieden sei, schickte ich Sebastian meinen Artikel zu.

Noch am gleichen Abend veröffentlichte er ihn.


Welche Meinung haben Sie zu dem Thema: Sich vor den anderen verstellen: ja oder nein?

Ich freue mich wie immer auf Ihre Antwort.


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Sebastian Görlitzer (Mittwoch, 29 Juni 2016 11:43)

    Liebe Katy,

    wie immer ein sehr schöner Blogartikel. ;o)
    Vielen Dank dafür, dass wir einen gemeinsamen Beitrag geschrieben haben.
    Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und es war mir gleichzeitig eine große Ehre.
    Ganz liebe Grüße
    Sebastian

  • #2

    Katy (Mittwoch, 29 Juni 2016 13:16)

    Lieber Sebastian,
    danke für dein Lob. Auch mir hat es großen Spaß gemacht, mit dir zusammen diesen Beitrag zu schreiben :0)
    Liebe Grüße
    Katy

  • #3

    Susanna M. Farkas (Dienstag, 09 August 2016 09:33)

    ...ein Verstellen setzt Selbsterkenntnis voraus und diese wiederum verlangt kein Verstellen mehr...