Auflösung

1) Der russische Weihnachtsmann wird als „Väterchen Frost“, manchmal auch als "Großvater Frost" bezeichnet.

2) Gemeint ist der allseits beliebte Schokoladenweihnachtsmann. Mit Saxophon und Sonnenbrille? - Stimmt tatsächlich. Der „Funky Nic“ von iChoc tritt ganz cool und modern auf und ist noch dazu aus Bio-Schokolade.

Der größte Schokoladenweihnachtsmann der Welt war übrigens über 3m groß und bestand aus 180 kg Schokolade!

3) Gemeint ist der Stutenkerl - oder eben der Dambedei, Grättimaa, Manala, Jean Bonhomme, Kaiten Jais, Hefekerl, Weckmann, Elggermaa, Teigmännli, ... Der Stutenkerl ist ein Gebäck aus Hefeteig und der Figur des heiligen Nikolaus von Myra (siehe Frage 4) nachempfunden.

4) Dieser gute und großherzige Mensch war der heilige Nikolaus, Bischof von Myra, dem man noch heute jedes Jahr am 6. Dezember gedenkt.

5) Gemeint ist Rudolph, „the red-nosed reindeer“, das Rentier mit der roten Nase. Vor allem im amerikanischen Raum ist er beliebt, das fröhliche Weihnachtslied kennt man aber auch in Deutschland. Amerikanische Kaufhäuser hatten übrigens anfangs Probleme damit, den rotnasigen Rudolph in ihre Weihnachtsdekoration mit aufzunehmen: Man befürchtete, bei den Kunden damit negative Assoziationen an Alkoholismus zu wecken.