Vita

Die Schriftstellerin Katy Buchholz wurde 1968 in Ueckermünde geboren. Im Alter von zwei Jahren zog ihrer Familie in die Universitätsstadt Greifswald, wo sie die gesamte Kindheit verbrachte.

Sie entdeckte spät das Schreiben für sich. Merkte aber schnell, dass dies eine Möglichkeit war, der Zwangsjacke ՚Schüchternheit՚ ein Stück weit zu entfliehen. So entstanden die ersten Gedichte und Kurzgeschichten sowie Krimi / Thriller und Sachbücher  / Ratgeber.

Seit 2014 engagiert sich Katy Buchholz für die Aufklärung der Krankheit „Endometriose“. Als Betroffene möchte sie Gleichgesinnten und deren Angehörige helfen.

Portait der Delmenhorster Schriftstellerin Katy Buchholz
Foto: Kerstin Glacer


Genre

Thriller und Sachbücher/Ratgeber sowie Gegenwartsliteratur zum Nachdenken und Schmunzeln!

Hinweis

Beim Lesen meiner Werke können Sie hin und wieder schmunzeln, aber VORSICHT sie regen auch zum Nachdenken an.



Veröffentlichungen

  • November 2012 / Anthologie / „Gedanken zur Weihnachtszeit“
  • Februar 2013 / Anthologie / „FrühlingsErwachen“
  • März 2013 / Anthologie / „Kindheit ist (k)ein Kinderspiel“
  • März 2016 / Krimi / „Hallo, meine Schöne“

Sie engagiert sich für ...

Delmenhorster Schriftstellerin liegt wegen endometriosebedingter Schmerzen mit Wärmflsche auf dem Sofa.
Foto: Daniela Meyer / Collage: Katy Buchholz

 

Als Betroffene möchte sie Gleichgesinnten und ihren Angehörigen eine Plattform für Information, Tipps und Diskussion bieten.


Endometriose ist eine chronische Erkrankung, die in etwa 10 bis 25 % aller Frauen im fortpflanzungsfähigen Alter betrifft und damit die zweithäufigste gutartige, gynäkologische Erkrankung darstellt.